≡ Menu

Thuja pflanzen

Ob als Hecke oder als Solitär, Thuja Pflanzen schmücken jeden Garten.

Selbst in kleine Gärten lassen sich Thuja Pflanzen wunderbar integrieren, es kommt immer auf die Sorte und Größe an. Die Thuja Aurea Nana wächst als Zwergthuja nur bis zu 2,5 m hoch und nimmt auch mit einem Kübel vorlieb.

Zur Heckenbepflanzung eignet sich dagegen vor allem die Thuja Brabant mit ihrem schnellen Wuchs. In Einzelstellung entwickelt sich die Wildform Thuja occidentalis zu einem prächtigen, bis zu 30 m hoch wachsenden Riesenbaum.

 

Beste Pflanzzeit

Gut bewurzelte Containerpflanzen sind der beste Garant für ein erfolgreiches Anwachsen. Geeignete Pflanzzeiten sind das Frühjahr und der Herbst. Bei der Pflanzung Ende September bzw. Anfang Oktober haben die Gewächse noch ausreichend Zeit, vor Frosteintritt genug neue Wurzeln zu bilden. Im folgenden Frühjahr können die Thujen sofort weiterwachsen. Eine Herbstpflanzung hat zudem den Vorteil, dass es in dieser Jahreszeit normalerweise viel regnet. Thuja Pflanzen benötigen zum Anwachsen besonders viel Wasser.

 

Standortbedingungen

Thujen bevorzugen einen kalkreichen Boden. Ein zu saurer Untergrund wird von Thujen weniger gut vertragen. Die Pflanzen können bei derartigen Bedingungen sogar mit einer Wachstumsdepression reagieren. Auf saurem Boden sind Thujen auf jeden Fall erheblich krankheitsanfälliger. Als Standort für Thujen eignet sich entweder volle Sonne oder Halbschatten. Schatten wird zwar auch toleriert, eine Thuja wird sich vollkommen ohne Sonne aber sicherlich nicht so gut entwickeln.

 

Pflanzvorbereitung

Ein zu dichter Boden führt zu Staunässe, die Thuja Pflanzen nicht gut bekommt. Obwohl Thujen viel Wasser benötigen, möchten Sie nicht im Wasser stehen. Außerdem schafft Staunässe ideale Bedingungen für Bodenpilze, die die Pflanzen schwächen. Der Boden sollte deshalb locker sein, damit Regenwasser immer gut ablaufen kann.

Ein verfestigter Untergrund muss deshalb vor dem Pflanzen einer Thuja gut aufgelockert werden. Eventuell ist die Zugabe von Sand sinnvoll, was eine gute Drainage garantiert. Ein zu saurer Boden lässt sich mit Kalk neutralisieren. Das Einarbeiten von reiner Holzasche verbessert übrigens ebenfalls zu saure Böden und gleichzeitig wird die Erde lockerer.

TIPP:
Thujen benötigen nach der Pflanzung für einige Wochen besonders viel Wasser.
Der Thuja Pflanzabstand sollte ca. 40 cm bis 50 cm betragen.

 

Pflanzung

Beim Kauf von Thuja Pflanzen lohnt ein Blick auf die Wurzeln der Gewächse. Nur wenn sich ein gut entwickelter Wurzelballen an einer Thuja befindet, wird das Anwachsen problemlos gelingen. Andererseits sollten sich aber auch keine Wurzeln aus dem Topfboden herausdrücken, denn das bedeutet, dass die Pflanzen schon lange auf einen potenziellen Käufer wartet. Das Einpflanzloch ist idealerweise doppelt so tief und so breit wie der Wurzelballen.

Werden unter die Gartenerde gleich Hornspäne oder Kompostzugaben untergemischt, sind die Thujen für die erste Zeit gut versorgt. Die Bodenoberkante sollte genau da abschließen, wo vorher die Erde im Container aufgehört hat. Nach dem Auffüllen wird die Erde noch etwas festgedrückt, damit die Pflanze genug Halt bekommt. Zum Schluss folgt noch eine ausgiebige Wässerung. In der folgenden Woche sollten noch mindestens 3 solcher reichlichen Wassergaben erfolgen.

Publiziert in: Thuja occidentalis Allgemein

{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar hinterlassen